ROHSTOFF NEWS

14:21 | 21.01.2021
Rohöl: US-Präsident Biden hat die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen in die Wege geleitet

Von US-Präsident Biden wurde bereits die Rückkehr zum Pariser Klimaabkommen in die Wege geleitet. Die Auswirkungen für den Weltölmarkt sind noch nicht abzuschätzen. Dies gilt sowohl für die Nachfrageseite als auch für die Angebotsseite. Für die US-Ölindustrie, besonders die US-Schieferölindustrie, dürfte die Situation unter der neuen Regierung nicht einfacher werden. Die internationalen Ölpreise würde eine langsamere Erholung der US-Ölproduktion tendenziell stützen. Ein weiteres Thema ist das Atomabkommen mit dem Iran. Im Falle einer Einigung könnten sich die iranischen Exporte wieder rasch um rund 2 Mio. Barrel täglich erhöhen. Auf kurzfristige Sicht dürften besonders die enormen wirtschaftlichen Stimuli den Ölpreis eher unterstützen. Die gestrigen Zahlen des API zeigen einen noch schwachen US-Ölmarkt. Laut API kam es in der vergangenen Woche zu einem Anstieg der US-Rohölvorräte um 2,6 Mio. Barrel.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

23:41 Uhr | 24.02.2021
Grafikkarten und Rechenzentren ...


23:16 Uhr | 24.02.2021
POLITIK: Österreichs Kanzler für ...


23:07 Uhr | 24.02.2021
Moderna will ...


22:57 Uhr | 24.02.2021
Spahn weist Kritik wegen ...


22:41 Uhr | 24.02.2021
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: ...