ROHSTOFFMARKT AKTUELL

16:14 | 18.12.2017
Kurzfristig orientierte Marktteilnehmer ziehen sich bei den Agrarrohstoffen (ausgenommen Baumwolle) zurück

Die kurzfristig orientierten Marktteilnehmer zeigen sich bei den Agrarrohstoffen (ausgenommen Baumwolle) derzeit skeptisch. Bei Weizen weiteten sie in der letzten Berichtswoche ihre Netto-Short-Positionen weiter aus, ebenso bei Mais. Bei Rohzucker wurden die Netto-Long-Positionen wieder korrigiert. Bei Kaffee und Kakao wurden die Netto-Short-Positionen ebenfalls ausgeweitet.
Bei Baumwolle dagegen wurden die Netto-Long-Positionen in den letzten Wochen auf das höchste Niveau seit Mai aufgebaut. Hier konnte der Preis seit Anfang November um 11% steigen. Ende letzter Woche lag er wieder über 75 US-Cents je Pfund. Das US-Landwirtschaftsministerium (USDA) senkte in der letzten Woche seine Prognose für die globale Baumwollproduktion 2017/18 etwas. Die Schätzung für die Nachfrage wurde dazu leicht angehoben. Bislang hatte man einen Überschuss erwartet. Einen solchen wird es nur in marginaler Höhe geben. Außerhalb Chinas soll ein Bestandsanstieg von 3,1 Mio. Tonnen erfolgen.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

08:54 Uhr | 18.06.2018
Lufthansa liebäugelt mit ...


08:34 Uhr | 18.06.2018
Asylstreit in der Union: ...


07:56 Uhr | 18.06.2018
Ölpreise unter Druck


07:53 Uhr | 18.06.2018
WDH: Evotec und Sanofi ...


07:39 Uhr | 18.06.2018
Evotec und Sanofi beschließen ...