ROHSTOFFMARKT AKTUELL

15:23 | 20.09.2018
Metalle zeigen sich uneinheitlich

Zink konnte seine Gewinne ausbauen, Blei fiel wieder zurück, Kupfer und Aluminium stagnieren. Bei Aluminium, welches am unteren Ende der seit Juli geltenden Handelsspanne liegt, wird auf neue Impulse gewartet. Für Belastung sorgt weiter das hohe chinesische Angebot. Im August lag die chinesische Produktion mit 2,83 Mio. Tonnen etwa um 7,5% über der des Vorjahres. Nach wie vor ist fraglich, wie sich das Angebot des größten russischen Aluminiumproduzenten entwickelt. Die neuen Daten des Internationale Aluminiuminstitut stehen in diesen Tagen an.


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unseren
aktuellen Newsletter

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

12:50 Uhr | 15.12.2018
ROUNDUP 2: Bahn und Gewerkschaft ...


12:37 Uhr | 15.12.2018
Merkel: Europa stößt auf ...


12:36 Uhr | 15.12.2018
Benko will Holding vom Format der ...


10:35 Uhr | 15.12.2018
ROUNDUP: US-Autolobby will ...


10:35 Uhr | 15.12.2018
ROUNDU/Von der Haustür zur ...