TOP-STORIES

10:51 | 15.06.2021
Ende des Subventionsstreits in Sicht: Airbus und Boeing legen zu

Die Aussicht auf ein Ende des Subventionsstreits um Airbus und Boeing hat die Kurse beider Aktien am Dienstag angetrieben. Die Airbus-Papiere rückten am Vormittag auf Xetra um 1,5 Prozent vor. Die Boeing-Aktie stieg auf der Handelsplattform Tradegate um 1,2 Prozent, allerdings bei noch recht geringen Handelsumsätzen.

EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen erwartet noch für diesen Dienstag eine Lösung im Streit mit den USA über gegenseitige Strafzölle wegen Subventionen an Airbus und Boeing. Es handele sich um den längsten Handelskonflikt in der Geschichte der Welthandelsorganisation WTO, deshalb liege eine Lösung im Interesse beider Seiten.

Rückenwind könnten die Kurse der Branche derweil auch von einer Studie der Berenberg Bank bekommen. Nach drastischen Produktionskürzungen im Flugzeugbau in der Corona-Krise nehme die Erholung nun wieder Fahrt auf, urteilte Analyst Andrew Gollan und erhöhte deshalb die Kursziele für Airbus, Boeing, MTU und Safran. Die Kurse der beiden letztgenannten Aktien gewannen 3,1 beziehungsweise 1,4 Prozent. Rolls-Royce verteuerte sich um 2,1 Prozent. MTU lagen an der Spitze im Dax. (dpa-AFX)

Foto © Airbus


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...