TOP-STORIES

16:30 | 09.06.2021
Marge enttäuscht: Heidelberger-Druck-Aktie im freien Fall

Von ihrem Kursrutsch gleich zu Handelsbeginn haben sich die Papiere von HeidelDruck am Mittwoch bis zum Mittag kaum erholt. Enttäuschung über das Profitabilitätsziel warf die Aktien im Tief bis auf 1,578 Euro zurück – ein Minus von rund 17 Prozent. Mit 1,95 Euro hatten die Papiere erst in der Vorwoche das höchste Niveau seit Anfang 2019 erreicht und seither auf diesem Niveau verharrt.

“Die aktuellen Kursabgaben sorgen dafür, dass die Zittrigen aus dem Wert gespült werden und die Hartgesottenen übernehmen”, erklärte Andre Tiedje, Spezialist für Chartanalysen nach dem Elliott-Wellen-Ansatz bei Godmode-Trader. Laut seiner Einschätzung haben die Aktien im Oktober mit dem Rekordtief bei 0,47 Euro eine “riesige a-b-c-Korrektur” abgeschlossen. Er traut ihnen von hier aus langfristig eine Erholung in den zweistelligen Kursbereich aus dem Jahr 2008 zu.

Das Unternehmen avisierte den Anlegern am Morgen für das laufende Geschäftsjahr eine operative Marge (Ebitda) zwischen 6 und 7 Prozent nach 5 Prozent im Vorjahr. Der Marktkonsens lag aber bereits bei etwa 8 Prozent – eine Enttäuschung also. (dpa-AFX / Eig. Ber.)

Foto © Heidelberger Druck


NEWSLETTER

Abonnieren Sie jetzt unsere
Financial.de-Newsletter:
- Daily
- Weekly

WIRTSCHAFTSNACHRICHTEN

09:04 Uhr | 19.04.2021
Ifo: Corona trifft Städte ...


08:57 Uhr | 19.04.2021
Kreise: Söder nach Treffen mit ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
AKTIE IM FOKUS: Eon nach ...


08:52 Uhr | 19.04.2021
Sitzung des UEFA-Exekutivkomitees ...


08:49 Uhr | 19.04.2021
Aktien Asien: China-Börsen klar ...